Fahrradkorb

Fahrradkorb
75,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details
  • Mehr Bilder

Würde man von der taz vielleicht nicht erwarten, aber zur Abwechslung geben wir mal den RadfahrerInnen einen Korb. Und was für einen! Handgeflochten aus geschälter Weide und mit Riemen aus pflanzlich gegerbtem Rindsleder veredelt er nicht nur den Lenker des Fahrrads, sondern auch den Einkauf. Im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten sind die Metallschnallen nicht am Korb selbst befestigt, sondern an den Lederriemen, dadurch erhöht sich die Lebensdauer des Weidengeflechts um ein Vielfaches.

Die Flechtwerkgestalterin Charlotte Sell stellt die Körbe exklusiv für die taz her – mit Messer, Korbmacherschere und Pfriem. An ihrem Beruf fasziniert sie besonders, dass er friedlich, ursprünglich und nachhaltig ist. In ihrer Werkstatt in Alt Guthendorf, einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern, weicht sie die geschälte Weide eine Stunde lang in Wasser ein und flicht die Körbe Freihand im feuchten Zustand, allein durch die Kraft ihrer Hände. Alle paar Runden verdichtet sie das Geflecht mit dem Schlageisen, um die Stabilität zu erhöhen.

Geschälte Weide ist das stabilste einheimische Flechtmaterial. Die Weiden wachsen in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Der Korb darf auch mal nass werden, sollte aber nicht dauerhaft der Witterung ausgesetzt werden. Jedes Stück ist ein Unikat, die Maße können deshalb etwas variieren.

Herstellerin: Charlotte Sell, flechtgestalten.de

Material: geschälte Weide, pflanzlich gegerbtes Rindsleder, Metall

Maße:
Außenmaße oben: ca. 32 cm x 22 cm x 24 cm (L x B x H)
Abstand zwischen Schnallen: ca. 9 cm
Riemenbreite: 2 cm

Übersicht   |   Artikel 3 von 13 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
10 % RABATT

für taz-UnterstützerInnen mehr ...

Willkommen zurück!
DER NEUE KATALOG
tazshop Katalog

Zu schön, um Ware zu sein. Der neue tazshop Katalog ist da. Schauen Sie mal rein! (PDF, 8 MB)

taz Shop analog

Besuchen Sie unseren Shop im neuen Haus der taz in der Friedrichstr. 21 in 10969 Berlin-Kreuzberg. Geöffnet von Montag bis Freitag.