Geschälte Hanfsamen (Bio)

Geschälte Hanfsamen (Bio)
6,30 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb
Lieferzeit: 3-5 Tage
Art.Nr.: 12020



  • Details
  • KundInnen-Tipp

Die geschälten Samen der Hanfpflanze sind irrsinnig gesund: Sie enthalten eine Vielzahl von Vitaminen, Spurenelementen, leicht verdaulichen Eiweißen und Omega-3-Fettsäuren.

Die Hanfsamen schmecken lecker als Topping für Salate und Suppen oder im Müsli.
Möglichst nicht erhitzen, damit die Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Ohne Nussallergene.

Inhalt: 200 Gramm, aus kontrolliert biologischem Anbau.
DE-ÖKO-021

Alle Hanfprodukte der HANF FARM werden aus THC-freiem Nutzhanf hergestellt.

Hanf ist eine der ältesten und bedeutendsten Kulturpflanzen der Welt. Seit über 12.000 Jahren bedient sich die Menschheit schon der Hanfpflanze. Etwa 2.800 v. Chr. wurden in China die ersten Seile der Welt aus den Fasern der Hanfpflanze gedreht. Mit der Gewinnung von Papier aus Hanffasern etwa 100 v. Chr. erhielt die Pflanze eine zusätzliche nutzbare Komponente und eroberte einen weiteren Bereich des öffentlichen Lebens. Diese vielseitige Nutzbarkeit der Pflanze führte zu ihrer weltweiten Verbreitung.

Bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts war Hanf die am häufigsten angebaute Feldfrucht und gehörte zu den meist gehandelten Waren der Welt. Für das junge Amerika war die Pflanze so wichtig, dass ihr Anbau sogar staatlich gefördert wurde. Schiffe stachen jahrhundertelang mit Segeln aus Hanf in See. Van Gogh malte, wie die meisten Künstler, auf Hanfleinwand. Die original Levis-Jeans und sogar die amerikanische Flagge bestanden zu 100% aus Hanf. Durch die Erfindung von Baumwoll-Spinnmaschinen im 19. Jahrhundert sowie durch die billigen Importe von Baumwolle und Jute aus Russland und Asien wurde die Nutzung von Hanf als Textilfaser zurückgedrängt. Gleichzeitig ging auch der Bedarf in der Schifffahrt zurück, da viele Schiffe auf Dampfkraft umgestellt wurden und somit keine Segel mehr benötigten.

Anfang des 20. Jahrhunderts begann in Amerika die Hanfprohibition. Große amerikanische Öl- und Pharmakonzerne fürchteten das enorme ökonomische Potential der Hanfpflanze. Um ihre eigenen Interessen durchzusetzen und ihre eigenen Märkte zu sichern, wurde ab sofort alles getan, um die vielseitige Kulturpflanze zu verunglimpfen und langfristig zu verbieten. Durch das große Interesse an Nutzhanf in den letzten Jahren, wurde das Anbauverbot jedoch in vielen Ländern aufgehoben. (Quelle: www.hanfprodukte.de)

 

Filiermesser
Statt 109 ¤ nur noch
Lieferzeit: 3-5 Tage
90,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Bio-Schlangen

Ohne Gelatine, bio und fair

Lieferzeit: 3-5 Tage
2,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Hanfpesto Steinpilz (Bio)
Geschmacklich berauschend
Lieferzeit: 3-5 Tage
4,20 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Übersicht   |   Artikel 5 von 7 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
10 % RABATT

für taz-UnterstützerInnen mehr ...

Willkommen zurück!
taz ekiosk

Downloadartikel im taz ekiosk

NEU: die taz vorgelesen als mp3

taz Shop analog

Besuchen Sie den taz Shop von 10 bis 18 Uhr, Friedrichstr. 21 in 10969 Berlin-Kreuzberg

TAZ SHOP KATALOG
tazshop Katalog

Zu schön, um Ware zu sein. Einfach im pdf blättern oder gemütlich zuhause aus Papier. Kostenlos anfordern: tazshop@taz.de